Die Bedeutung der US Präsidentschaftswahlen für die Finanzmärkte

Zusammenfassung

Ein Blick in die Vergangenheit: Wie sich in den letzten knapp 100 Jahren die Finanzmärkte nach Präsidentschaftswahlen in den USA entwickelt haben.

Teilen Sie diesen Beitrag

Share on linkedin
Share on facebook
Share on email

Beitrag

Nur Corona scheint in den Medien aktuell präsenter zu sein, als die am 3. November anstehenden Wahlen des neuen Präsidenten der Vereinigten Staaten von Amerika. Ein für unsere Verhältnisse undenkbar schmutziger Wahlkampf geht zu Ende.

Doch was bedeutet der Wahlausgang für die Kapitalmärkte?

Es ist nachvollziehbar, dass sich Anleger Gedanken machen, wie sich der Wahlausgang auf die zukünftige Entwicklung der Finanzmärkte auswirken wird. In den Medien ist zu lesen von einer drohenden “Biden-Baisse” – aber sorgt eine Wiederwahl des wirtschaftsfreundlichen bisherigen Präsidenten Donald Trump sicher für florierende Märkte? Sehen die Märkte die Wiederwahl von Trump aufgrund seiner vielen Eskapaden als Gefahr? Eine klare Aussage ist nicht möglich!

Es lohnt daher ein Blick in die Vergangenheit. Gibt es Muster, wie sich die Finanzmärkte nach der Wahl eines demokratischen oder republikanischen Präsidenten entwickelt haben?
Folgende Abbildung zeigt, wie sich die Märkte in den vergangenen 100 Jahren nach Wahlen entwickelt haben:

Wie klar zu erkennen ist, haben sich die Märkte unabhängig von der Partei des amtierenden Präsidenten positiv entwickelt. Aktionäre investieren in Unternehmen, nicht in eine politische Partei. Und Unternehmen konzentrieren sich darauf, ihre Kunden zu bedienen und ihr Geschäft auszubauen, unabhängig davon, wer im Weißen Haus regiert. US-Präsidenten können durchaus Auswirkungen auf Marktrenditen haben, aber Hunderte, wenn nicht Tausende andere Faktoren tun dies genauso – die Aktionen anderer Staats- und Regierungschefs, eine globale Pandemie, Zinsänderungen, steigende und fallende Ölpreise und technologische Fortschritte – um nur einige hervorzuheben. Aktien haben disziplinierte Anleger über Jahrzehnte hinweg belohnt, sowohl während demokratischen als auch republikanischen Präsidentschaften. Es lohnt also entspannt zu bleiben und den Ausgang der Wahlen einfach nur interessiert zu beobachten. Strategische, langfristig orientierte Anleger sind klar im Vorteil und leben entspannter!

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren

Newsletter

Bleiben Sie informiert

Sie sind noch nicht bereit mit uns persönlich zu sprechen, möchten aber ein Gefühl für unsere Arbeit entwickeln? Bestellen Sie hier unseren regelmäßig erscheinenden Newsletter mit wertvollen Informationen rund um die Vermögensanlage.​

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und stimme der Datenverarbeitung zu.

Newsletter Anmeldung

Mit unserem Newsletter möchten wir Sie regelmäßig mit wertvollen Informationen rund die Vermögensanlage informieren.

Sollte Ihnen der Newsletter nicht zusagen, können Sie ihn mit einem Klick abbestellen.

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und stimme der Datenverarbeitung zu.

Buchbestellung

Vermögensplanung für den Profisport

Wir senden Ihnen die Veröffentlichung gerne als PDF oder Print Version. Für die Versendung der Print Version benötigen wir zusätzlich zur Email auch Ihre Postanschrift. Wir freuen uns wenn Sie uns mitteilen, wie Sie auf uns aufmerksam geworden sind.

Rückruf anfordern

Gerne rufen wir Sie an.

Bitte nennen Sie uns ein kurzes Stichwort was Sie mit uns besprechen möchten und wann wir Sie am besten erreichen.